Final Germany – Argentina 1:0 n.V.

Wenn diese Jungs (siehe Bild) das WM-Finale nicht gewinnen, wäre der Beweis wohl erbracht: Es gibt keinen Fußballgott! Wohl noch nie in der Geschichte des Fußballs gab es einen klareren Favoriten in einem WM-Finale. Nach dem Jahrhundertsieg gegen Gastgeber Brasilien im Halbfinale und dem glücklichen Finaleinzug der Argentinier gegen Holland darf es keinen anderen Sieger als Deutschland geben. Auch die WM-Bilanz der Kontrahenten spricht eindeutig für Deutschland. Trotz der nach wie vor unübersehbaren Schwachpunkte im deutschen Team (Höwedes, Özil und Khedira) scheint kein Gegner ein Mittel gegen den deutschen Kombinationsfußball zu finden. Und falls sich Löw für das Finale nicht wieder einen besonderen Taktikstreich einfallen läßt, muß Deutschland jetzt den Titel nach Hause bringen!

Aber jedes Fußballspiel beginnt bei 0:0 und jedes Spiel verläuft anders und alles hängt letztendlich auch vom Zufall ab: ein frühes Gegentor, ein unberechtigter Elfmeter, ein Platzverweis haben schon so manches Spiel einen unerwarteten Verlauf nehmen lassen. Und doch: Das Selbstvertrauen, mit dem die deutsche Mannschaft nach dem grandiosen Sieg gegen Brasilien antreten wird, müßte letztendlich den Ausschlag geben. 4:1

Ricardo Salva



Final Germany – Argentina 1:0 n.V.

  1. Kollege Ricardo scheint sich während des Turnierverlaufs zu einem Deutschland-Fan gemausert zu haben. Obschon bei seiner Wortwahl von Liebe die Rede sein kann. Ich habe in den letzten Jahren keine ähnlichen liebkosenden Worte aus seinem Munde im Bezug auf die deutsche Nationalmannschaft gehört. Meine Wenigkeit, gebürtiger Türke und aufgewachsener Franke, hat alles Mögliche versucht, ihm, dem Kollegen Ricardo, die inzwischen filigrane Technik und Taktik der Nationalmannschaft seines Geburtslandes in schillernsten Farben und gewaltigen Bildern näher zu bringen. Bis zu seinem turbulentem Abflug ist es mir leider nicht gelungen. Um so mehr freut es mich, dass dies durch eindeutige Fakten nun erledigt zu sein scheint.

    Nun zum Spiel: Deutschland ist klar Favorit. Jedoch sollte Argentinien nicht unterschätzt werden. Ob mit Glück und/oder Chuzpe, sie stehen im Finale. Ergo: Ein bisschen Können muss wohl dabei sein. Deshalb denke ich, dass es für Deutschland kein Spaziergang á la Brasilien geben wird. Ein ausgeglichenes Spiel in der ersten Halbzeit, mit viel Taktik und Mauern seitens Argentinien. In der zweiten Halbzeit wird der Druck der Alemannen jedoch größer, so, dass sich bei La Albiceleste die Fehler vermehren, da die Entlastung durch Messi und Di Maria nicht ausreichend sind.

    Endstand: 2:0 für BRD

Leave a Reply