Germany – France 1:0

Der Kung-Fu-Sprung Toni Schumachers gegen Battiston im WM-Halbfinale 1982 ist mehr in Erinnerung geblieben als Klaus Fischers Traumtor per Fallrückzieher zum 3:3 Ausgleich in der Verlängerung. Ob das aktuelle deutsche Team nach den zuletzt gezeigten Leistungen das Halbfinale 2014 überhaupt erreicht, darf man in Frage stellen. Ob Jogis Taktik-Kapriolen, bei denen kaum ein Spieler mehr auf seiner gewohnten Position spielt, wirklich zum Erfolg führen, wenn selbst Tormann Neuer unterdessen Libero spielen muß, eine Position, die allenfalls Kaiser Franz so souverän ausgefüllt hat wie Neuer im Spiel gegen Algerien. Neuer ist mit Müller, Kroos, Schweinsteiger und Hummels in sehr guter Form. Vom Rest der Mannschaft kann man das leider nicht behaupten. Mertesacker und Boateng zeigen – mit Abstrichen – durchaus akzeptable Leistungen. Höwedes dagegen ist überfordert, Lahm ist im Mittelfeld und Khedira bei der WM fehl am Platz. Götze zeigt endlich, daß er noch mehr als Özil überschätzt wird. Dagegen sitzen Klose, Schürrle und Podolski zu Beginn stets auf der Bank. Mustafis Verletzung ist eine große Chance. Vielleicht ist der Bundestrainer nun zu einer Maßnahme gezwungen, die er freiwillig wohl niemals durchgeführt hätte: Lahm auf die Außenverteidigerposition.

Ricardo Salva



Leave a Reply